Florenz’ zertrümmertes Herz

Florenz’ zertrümmertes Herz

Die aufmerksamen Spaziergänger unterwegs durch Florenz mögen in der Nähe vom Ponte Vecchio über die moderne Anmutung der beiden heutigen Brückenkopfquartiere gestaunt haben. Diese bilden nämlich einen heftigen Kontrast zum übrigen Altstadtgefüge, das von historischer Kontinuität geprägt ist. Der Baubestand von Florenz ist eigentlich während des Zweiten Weltkrieges relativ unversehrt davongekommen. Die Zerstörungen sind auf die Verkehrsinfrastrukturen beschränkt geblieben, wenn auch mit verheerenden «Kollateralschäden». Eine Reportage aus den frühen 1950er Jahren im Bestand der Zürcher Presseagentur Comet Photo AG erlaubt, auf diese schmerzhaften Ereignisse zurückzublicken. Read more

Die Cometen: Wolfgang Lindroos

Die Cometen: Wolfgang Lindroos

Auch die Projekte von Wolfgang Lindroos (Wulle) gehören zur Geschichte der Comet Photo AG. Der Sohn des Firmengründers Björn Erik Lindroos und dessen Ehefrau Marianne Lindroos war Leiter der Tochterfirma Comet Film AG in Zürich. Sein Hauptinteresse galt in den 1970er bis 90er Jahren den bewegten Bildern von Film und Video. Der Lebensweg des Kameramanns und Unternehmers ist laut Zeitgenossen nicht einfach nachzuzeichnen. Vieles bleibt fragmentarisch. Vielleicht helfen uns mangels von schriftlichen Zeugnissen gerade die unbewegten fotografischen Bilder, in die Welt von Wolfgang Lindroos einzusteigen.

Read more

Bethlehem

Bethlehem

Bethlehem ist der Überlieferung nach die Geburtsstadt Jesu Christi und liegt im Westjordanland. Die Stadt mit knapp 30’000 Einwohnern gehört heute zu den Palästinensischen Autonomiegebieten und grenzt im Norden an Jerusalem, von dem es durch eine bis zu acht Meter hohe Mauer getrennt ist. Viele Touristen und Pilger besuchen Bethlehem jedes Jahr um die Weihnachtszeit, so auch der Comet-Fotograf Hans Gerber, der im Dezember 1955 eine Reportage mit dem Titel „Weihnachten in Bethlehem“ fotografierte. Read more

Metzgete

Metzgete

Es ist November und sie findet an vielen Orten auf dem Land wieder statt, die Metzgete. „Metzgete“ bedeutet in der Schweiz und im äussersten Südwesten Deutschlands wörtlich „Schlachtung“, steht aber auch zusammenfassend für sämtliche Gerichte, die typischerweise direkt nach dem Schlachten aus Blut, Innereien, Speck und Bauch- oder Kopffleisch (in der Regel vom Schwein) zubereitet werden … (Wikipedia). Der Comet Fotograf Jules Vogt, von dem man vermuten kann, dass er solchem Schmaus gegenüber nicht abgeneigt war, hat im November 1968 eine eindrückliche Reportage über die Schlachtung eines Schweins und das darauffolgende Festmahl geschaffen. Vogt dokumentiert dabei akribisch und mit seiner gewohnten Nähe zu Mensch und Tier die Vorgänge. Read more

Ein poetisches Stadtinventar: Das „Zurich Project“ von Heinz Baumann

Ein poetisches Stadtinventar: Das „Zurich Project“ von Heinz Baumann

Das „Zurich Project“ des Comet-Fotografen Heinz Baumann entstand Mitte der 1990er Jahre. Baumann war zu dieser Zeit bereits nicht mehr bei Comet und arbeitete für das Schweizer Fernsehen als Kameramann für die Sendungen „Tagesschau“ und „10 vor 10“. In der Freizeit streifte er mit der Fotokamera durch die Stadt. Er wollte das Projekt einem namhaften Verlag in Zürich anbieten, aber dort sagte man ihm, die Idee komme zehn Jahre zu spät. Read more

Die Cometen: Jules Vogt

Die Cometen: Jules Vogt

Ein weiteres Kurzporträt aus unserer Reihe zu den Comet-Fotografen ist Jules Vogt gewidmet. Er wurde am 9. Dezember 1928 in Zürich geboren, wo er von 1944 bis 1946 eine Fotografenlehre bei Foto Saager absolvierte und Kurse an der Kunstgewerbeschule bei Hans Finsler belegte. Danach war er für die Agenturen von Otto Pfister, die Illustrations- und Photopress AG (1961-1974) und Comet (1963-1996) tätig. Nach seiner Zeit bei Comet war Vogt vermehrt in der Werbung anzutreffen und fotografierte regelmässig für die Züspa, den Autosalon Genf und verschiedene Industrieunternehmen. Vogt war zudem ein namhafter Flugfotograf. Jules Vogt verstarb am 30. Juli 2006 in Ascona.
Read more