Die Cometen: Hans-Ruedi Bramaz

Hans-Ruedi Bramaz (oder manchmal auch Hansruedi Bramaz) mit Jahrgang 1946 (nach anderen Quellen 1948) arbeitete bei Comet von etwa 1976 bis 1978, also wesentlich kürzer als seine Kollegen Walter Schmid, Christof Sonderegger, Hans Krebs und Jules Vogt. Vielleicht deshalb sind bisher im Comet-Bestand nur gerade drei Fotos aufgetaucht, auf denen Bramaz selbst abgebildet ist.

Unbekannt: Comet-Fotografen mit Eintrittsdaten: Christoph Sonderegger, Hans-Ruedi Bramaz, Walter Schmid, Hans Krebs (v.l.n.r.), Jules Vogt (vorne), ca. 1976 (Com_A0000)

Hans Ueli Bramaz, Udo Weber (Labor), Björn Erik Lindroos

Jules Vogt: Hans-Ruedi Bramaz, [unbekannt], Björn Erik Lindroos, 27.02.1978 (Com_M27-0141-0001)

Totenkopf

Walter Schmid: Totenkopf (Zweifachbelichtung über Spiegel mit Porträt von Hans-Ruedi Bramaz), 18.12.1978 (Com_L27-0668-0003-0003)

Die relativ kurze Anstellungsdauer bei Comet mag auch der Grund dafür sein, dass Bramaz die Agentur in seinem Kurzlebenslauf in der Publikation Die elektrische Armbanduhr nicht erwähnt. Dort steht lediglich: „Nach längerer Auslandtätigkeit eröffnet er [Bramaz] 1974 in Zürich sein Fotostudio, führt Aufträge für Industrie, Forschung und Werbeagenturen aus und erhält erste Aufträge von Uhrenfirmen.“ 1976 erscheint sein erstes Buch Uhren von einst bis heute. 1982 wird ihm der Grosse Fotopreis der Schweiz von der Schweizerischen Bankgesellschaft für seine Bildserie über die Entwicklung der Uhrenindustrie verliehen.

Der Technik- und Wissenschaftsfotograf Bramaz machte für Comet auch Pressefotografie und wurde von Björn Erik Lindroos  an verschiedenste Anlässe wie das Zürifest, Erster Mai, Sechseläuten und Staatsempfänge geschickt. Er unternahm grössere Reisen, zum Beispiel nach Brasilien im Jahr 1977. Sein besonderes Interesse galt aber der Technik.

Himmelsglobus von Jost Bürgi im Landesmuseum Zürich

Hans-Ruedi Bramaz: Himmelsglobus von Jost Bürgi im Landesmuseum Zürich, 1978 (Com_C27-082-004)

Bülach, Nahaufnahme Be 6/8 II Nr. 13255 "Krokodil"

Hans-Ruedi Bramaz: Bülach, Nahaufnahme Be 6/8 II Nr. 13255 „Krokodil“, 21.08.1976 (Com_L25-0542-0001-0004)

Basel, Mustermesse (MUBA)

Hans-Ruedi Bramaz: Basel, Mustermesse (MUBA), 1976 (Com_L25-0142-0001-0006)

Brasilien, Petropolis, Uhrenfabrik

Hans-Ruedi Bramaz: Brasilien, Petropolis, Uhrenfabrik, 1977 (Com_L26-0026-0001-0006)

Literatur:

Bramaz, Hans Ruedi, & Baumann, Hans. (2013). Die elektrische Armbanduhr: Eine Zeitreise von 1950 bis 1983. Wädenswil: Verlag Stutz Druck AG.

Link:

Hans-Ruedi Bramaz auf foto.ch

Bisher erschienen in der Reihe Die Cometen:

Die Cometen: Björn Erik Lindroos

Die Cometen: Zum 100. Geburtstag von Jack Metzger

Die Cometen: Hans Gerber

Die Cometen: Heinz Baumann

Die Cometen: Werner Catrina

Die Cometen: Walter Schmid

Die Cometen: Christof Sonderegger

Die Cometen: Beat Albrecht

Die Cometen: Doris Gaus

Die Cometen: Jules Vogt

Die Cometen: Hans Krebs

Die Cometen: Wolfgang Lindroos

Die Cometen: Candid Lang

Die Cometen: Hans-Ruedi Bramaz

Geplant sind: Arthur Wieser, Christian Lanz, Patrick Lüthy, Markus Hässig, Rudolf Steiner und weitere.

Schreibe einen Kommentar

<}