Heute vor 55 Jahren

Wer heute das Hauptgebäude der ETH Zürich Seite der Rämistrasse über den Haupteingang betreten will merkt schnell, dass der Zugang nicht so einfach ist. Seit Juni 2021 werden der HG-Vorplatz und die darunterliegende Garage umgebaut. Was die wenigsten realisieren ist, dass es wegen Bauarbeiten nicht zum ersten Mal so ausschaut. Vor genau 55 Jahren herrschten ähnliche Verhältnisse vor dem ETH-Hauptgebäude.

Wer in den letzten Monaten seine Pausen auf dem Rondell im F-Stock verbracht hat, wird sich an die Baustelle gewöhnt haben und die dazugehörige Geräuschkulisse mittlerweile schon gekonnt ausblenden.

bauarbeiten2021-7119358

Stand der Umbauarbeiten vom 04.11.2021
(Bild von C. Briellmann)

 

1966 wurde  das Hauptgebäude ausgebaut  Historische Fotos des Ausbaus der ETH wecken Assoziationen zu heute.

zuerich-eth-zuerich-hauptgebaeude-hg-suedhof

Zürich, ETH Zürich, Hauptgebäude (HG), Aushub Umbau Südhof
(ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Nigg, G. / Ans_01726 / CC BY-SA 4.0)

Die Ausbauarbeiten waren ein kleiner Teil von vielen Bauprojekten, die damals ausgeführt wurden. Dies führte dazu, dass unter anderem 1966 der traditionelle Polyball nicht stattfinden konnte. Auch hier ist der Vergleich zum aktuellen Jahr nicht weit, ist doch 2021 der Polyball – wenn auch aktuell pandemiebedingt – ebenfalls abgesagt.

polyball21-1-9316739

Ankündigung auf der Website Polyball.ch
(https://polyball.ch/)

In einem Brief an die Zeitschrift «Zürcher Student» beschrieb Rektor Hans Leibundgut Zustände, wie sie wohl von vielen aktuell nachvollzogen werden können:

Liebe Studentinnen und Studenten,

die grossen Bauarbeiten in unserem Hauptgebäude verunmöglichen leider, in seinen Räumen am ETH-Tag 1966 auch den traditionellen Poly-Ball durchzuführen. Die Vorfreude zu diesem Anlass, welche in früheren Jahren durch die verheissungsvoll ausgeschmückten Hallen, Korridore und Uebungssäle ausgelöst wurde, fehlt uns dieses Jahr. Vom neu Entstehenden ist noch wenig zu sehen, und abgesperrte Durchgänge, Verschalungen, Staub und Bauschutt scheinen die Feststimmung verbannt zu haben.

(ETH-Bibliothek, Hochschularchiv, EZ-5.1/1.024)
scanned-by-scan2net-11

Brief von Rektor Hans Leibundgut vom 31.10.1966 für die Zeitschrift Zürcher-Student
(ETH-Bibliothek, Hochschularchiv, EZ-5.1/1.024)

Ohne Polyball setzte Rektor Leibundgut umso mehr Hoffnungen in den ETH-Tag, der genau heute vor 55 Jahren stattfand. Leibundgut wies Studierenden darauf hin, dass sie «den 12. November gleichwohl als ihren Festtag empfinden» sollten. Auch 2021 steht der ETH-Tag schon bald an: Am 20. November feiert die ETH Zürich ihr 166-jähriges Bestehen. Dieser Anlass  kann vielleicht nicht ganz über die Absage des Polyballs 2021 hinwegtrösten, aber man kann es auch dieses Jahr versuchen. Deshalb beschliesse ich diesen Blogpost so, wie der ETH-Tag 1966 geendet hat: mit Gaudeamus igitur!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.